TU Berlin Fakultät II
Institut für Mathematik
     

Arbeitsgruppe Geometrie

       

  

Geometry Group

Members

Projects


Lehre
Verlaufspläne:
  Bachelor
  Diplom
Vergangene Semester

Seminare

Images, Videos, and Games

Virtual Math Labs

Software

Contact



       Mathematische Physik I: Klassische Mechanik

Mathematische Physik I: Klassische Mechanik    WS 07/08


Personen

  Name Sprechstunde Raum
Dozent Prof. Dr. Wolfgang Schief nach Vereinbarung MA 876
Assistentin Dr. Christina Papenfuss Do 8:30-10 MA 843

Inhalt

Dynamische Systeme, gewöhnliche Differentialgleichungen, lineare Differentialgleichungen, lineare dynamische Systeme, Stabilität von Fixpunkten linearer und nichtlinearer dynamischer Systeme, Verzweigungen, Bewegung von Punktmassen, Variationsrechnung, Legendretransformationen, Hamiltonsche Systeme, holonome Zwangsbedingungen, geodätische Bewegung, Jacobimetrik, differenzierbare Mannigfaltigkeiten, Tangentialbündel, Lagrangsche Systeme auf Mannigfaltigkeiten, symplektische Mannigfaltigkeiten, symplektische Geometrie, Lieableitung und Poissonklammer, kanonische Transformationen, erzeugende Funktionen

Termine

Vorlesung Prof. Dr. Wolfgang Schief Di 10-12 MA 649
Prof. Dr. Wolfgang Schief Fr 14-16 MA 649
Übung Dr. Christina Papenfuss Do 10-12 MA 549
Tutorium Dr. Christina PapenfussDi16-18MA 376

Übungsbetrieb

Die Übungsblätter werden jeden Montag auf den FTP-Server gelegt und in der gleichen Woche in der Übung kurz besprochen. Die Lösungen müssen in der darauffolgenden Woche im Tutorium einzeln abgegeben werden.

Scheinkriterien

60 Prozent der erreichbaren Punkte auf den Übungsblättern.

Literatur

  • V.I. Arnold, Mathematical Methods of Classical Mechanics, Graduate Texts in Mathematics, Berlin: Springer (1978,1989).
  • J.K. Hale & H. Kocak, Dynamics and Bifurcations, Texts in Applied Mathematics, New York: Springer (1991).
  • V.I. Arnold, Ordinary Differential Equations, Cambridge, Massachusetts and London: MIT Press (1973,1998).
Es existiert ein Skript von A. Knauf und R. Seiler, das als begleitendes Material verwendet werden kann.
Paul Peters . 26.10.2007.